Unsere Pflege besteht aus vier grundlegenden Aufgaben:  
  • Gesundheit zu fördern
  • Krankheit zu verhüten
  • Gesundheit wieder herzustellen
  • Leiden zu lindern
Wir betrachten den Menschen als eine Ganzheit von Körper, Geist, Seele und Umwelt.
Wir pflegen alle Menschen die Pflege von uns fordern, unabhängig von Herkunft, Konfession, Geschlecht oder sozialen Status:
  • junge, alte, schwache, kranke und behinderte Menschen, die Beratung,Unterstützung, Anleitung und/oder Übernahme in den Verrichtungen des täglichen Lebens benötigen
  • Menschen, deren ärztliche Behandlung durch Pflege, Beratung und Anleitung unterstützt und dadurch gesichert wird.
Mit besonderer Verantwortung begleiten wir Sterbende in ihrer letzten
Lebensphase und unterstützen deren Angehörige.
 
Die Pflege wird unter Wertschätzung der Selbstpflegefähigkeiten eines jeden Menschen sowie der Anleitung und Unterstützung der Angehörigenpflege ausgeübt. In der Ausführung der Pflege und in der Organisation der Pflegebesuche berücksichtigen wir die Gewohnheiten, Neigungen und Fähigkeiten des Pflegebedürftigen und deren Angehörige. Vorhandene Ressourcen werden erhalten und gefördert, so dass er im Rahmen seiner Möglichkeiten weiterhin ein selbstbestimmendes Leben führen kann.
 
Wir leisten individuelle und aktivierende Bezugspersonenpflege. Unser Ziel ist es, ein hohes Maß an Wohlbefinden und Unabhängigkeit des zu pflegenden Menschen in seiner häuslichen Umgebung beizubehalten bzw. zu erreichen.
 
Wir beraten die pflegebedürftigen Menschen und ihre Angehörigen in allen pflegerischen Fragen (Pflegemethoden, Hilfsmitteleinsatz, Selbstpflege usw.) und leiten sie zur Pflege an. Wir üben professionelle Pflege auf dem aktuellen Stand der pflegewissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnisse aus. Unsere MitarbeiterInnen werden dahingehend fortlaufend gefördert und weitergebildet. Unser Handeln ist theoriegeleitet und liegt dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel zugrunde.

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen und anderen Gesundheits- und Sozialdiensten fördert die gesundheitlichen und sozialen Möglichkeiten des Pflegebedürftigen. Eine ökologische und wirtschaftliche Vorgehensweise sowohl im Interesse des Kunden als auch der Volkswirtschaft unter Beachtung des Nachhaltigkeitsprinzips ist für uns selbstverständlich.

Wir arbeiten als Team und im Verbund der Sozialstationen Mechernich, Weilerswist, Zülpich und Hellenthal-Blumenthal partnerschaftlich zusammen.

Wir helfen und fördern uns gegenseitig und achten auf unser und unser KollegenInnen Gesundheit und Wohlbefinden. Neue KollegenInnen werden nach einem schriftlich erstellten Einarbeitungskonzept in ihren Arbeitsbereich eingeführt. Wir leiten Alten- und KrankenpflegeschülerInnen sowie Pflegehilfskräfte an, begleiten und überwachen sie nach den gesetzlichen Regelungen und einem individuellen Konzept.

Im Rahmen der Qualitätssicherung finden in den Sozialstationen regelmäßige Teambesprechungen, interne und externe Qualitätszirkel sowie Fort- und Weiterbildung statt.

Wir unterstützen die aktive Zusammenarbeit aller MitarbeiterInnen auf allen Ebenen der Pflege und fördern somit die Kommunikation untereinander und zu den Kunden.

Mit diesem Leitbild haben wir ein Ziel definiert, an dem sich alle MitarbeiterInnen der VIVANT gGmbH orientieren.
VIVANT-Flyer
Den aktuellen VIVANT Info-Flyer können Sie hier herunterladen.

Schriftgröße

kleinnormalgrößer

Diabetiker Selbsthilfegruppe Mechernich

Ansprechpartner:
Herr Dr. Schweikert
Telefon: 0 24 43 / 24 85

Manchmal müssen Treffen der Gruppe leider ausfallen, daher empfehlen wir, sich vorab in der Barbara-Apotheke zu erkundigen.

Alzheimer Selbsthilfegruppe für Angehörige in Mechernich

Ansprechpartnerinnen: Birgitta Santema, Krankenschwester der Tagesklinik, und Gertrud Claren, Sozialarbeiterin des Krankenhauses Mechernich
Telefon: 0 24 43 / 17-17 30